Geschichte

Der Musikverein „Einigkeit“ Montenau wurde im Jahre 1922 gegründet. 

Das erste Probelokal wird im „Café Heindrichs“ eingerichtet. Später stellt die Familie Heindrichs dem Verein den Festsaal als Probelokal zur Verfügung. 

Ab 1922 wird jedes Jahr anlässlich des Pfarrfestes (Sankt Barbara – 4. Dezember) ein Theaterstück von Mitgliedern des Vereins, sowie von freiwilligen Laienspielern zum Besten gegeben. Zu diesem Anlass gibt der Musikverein sein jährliches Konzert. 

In den 20er Jahren stellt der Musikverein zwei Ballkapellen : eine für Montenau, die andere für den Nachbarort Deidenberg. 

1922 besitzt der Musikverein noch keine Uniform. Man greift lediglich auf eine einheitliche Kopfbedeckung zurück : Strohhüte. 

1926 wird die erste Fahne geweiht. Der Verein zählt 20 Mitglieder 

Erste Ausfahrten führten den Musikverein zum Musikfest nach St.Vith, sowie zum Turnfest nach Amel. 

Nachdem die Vereinsfahne während des 2. Weltkrieges gestohlen wurde, kehrte diese, dank des Herrn Franssen aus Henri-Chapelle, nach Ende des Krieges in die Hände des Musikvereins zurück. Herr Franssen hatte den amerikanischen GI’s die Fahne für 2 Liter Schnaps abgekauft. 

1947 feierte der Verein im Saal Heindrichs sein 25-jähriges Bestehen. 

1955 wurden die ersten Uniformen gekauft. 

Seit dem Jahre 1960 beteiligt sich der Musikverein „Einigkeit“ Montenau am Rosenmontagszug in Köln. 1962 feierte der Verein sein 40-jähriges Jubiläum in Form eines Zeltfestes in unmittelbarer Nähe des Lokals Heindrichs. 

1972 fand dann das 50-jährige Bestehen des Musikvereins statt. Damals zählte der Verein etwa 60 Mitglieder. Zu diesem Anlass wurde der Verein zu einem königlichen Verein ernannt. 

1982 wurde das 60-jährige Bestehen mit einem 3-tägigen Programm gefeiert. 

1986 wurde die neue Fahne geweiht. 

1994 wurde das neuerbaute, vereinseigene Probelokal „Am Bahnhof“ seiner Bestimmung übergeben. 

1997 stellt der Musikverein sich mit 2 anderen Vereinen zur Verfügung, um 6 Dirigenten die Möglichkeit zu bieten, Ihre Ausbildung in der Praxis zu verbessern. Die Gesamtleitung liegt in Händen von Herrn Conjaerts, Musikprofessor an der Maastrichter Musikhochschule. 

1998 wird der 75. Geburtstag gefeiert. Bei einem Zeltfest am Christihimmelfahrt’s-Wochenende gratulieren über 60 Vereine. 

1999 übernimmt mit Bernard Lejoly erstmals ein „auswärtiger“ Dirigent die musikalischen Geschicke des Vereins.

2005 : Am 24.07.2005 findet in Montenau erstmals die Veranstaltung „Montenau feiert RAVeL“ statt. In Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein Montenau, organisiert unser Verein diese Veranstaltung, die bei den Fahrradfahrern und Freizeitradlern der Region in den Folgejahren immer beliebter wird. Seit dem Jahr 2007 ist ein Fahrradmarathon fester Bestandteil der Veranstaltung. Bei diesem Marathon können die Teilnehmer Spenden für einen karitativen Zweck „erstrampeln“.

2005 : Im November 2005 nimmt der Verein zum ersten Mal and der Födekam-Einstufung für Musikensembles teil und schafft dort in der 1. Kategorie ein Resultat von 82,30 %.

2009 : Auch im Jahr 2009 wird eine Födekam-Einstufung organisiert an der unser Verein teilnimmt. Mit 78,70 % werden wir in der 1. Kategorie bestätigt.

2010 : Als neue musikalische Herausforderung erschaffen wir in 2010 das Prokjekt „Harmony & Friends“. Gemeinsam mit befreundeten Musikern, prâsentieren wir unser Jahreskonzert in einer neuen Form. Der Erfolg der Erstauflage 2010 war beeindruckend. Am 03.12.2011 und am 08.12.2012 gab es die Auflagen 2 und 3 mit anhaltendem Erfolg.

2013 : Im Jahr 2013 gibt es einen Wechsel am Dirigentenpult. Manu Fernandez tritt die Nachfolge von Bernard Lejoly an.

2014 : Bei der dritten Teilnahme an der Födekam-Einstufung für Musikensembles, erreichen wir in der 1. Kategorie ein tolles Resultat von 84,70 %.

2018 : Wir nehmen bereits zum 4ten Mal an der Födekam-Einstufung für Musikensembles teil und werden mit 92,2 % in der 1. Kategorie bestätigt.

2019 : Am 07.12.2019 findet die 10te Auflage unseres Projektes „Harmony & Friends“ statt. Zu diesem Geburtstag wird es einige überraschungen geben.